Fruchtgenussrecht, Wohnrecht und eingetragenes Mietrecht - was ist der Unterschied?

So steigern Sie Ihren Immobilienwert

RuhestandPlus Magazin
23. November 2022
Um im Verkaufsfall einen möglichst hohen Kaufpreis zu erzielen, ist es ratsam, sich schon früh mit möglichen wertsteigernden Maßnahmen auseinanderzusetzen und diese immer im Hinterkopf zu behalten. Es gibt natürlich unveränderliche Faktoren, wie etwa die Lage, auf andere hat man sehr wohl Einfluss und das sollte man sich zu Nutze machen.

Optische Maßnahmen

Im Hinblick auf einen späteren Verkauf ist es ratsam, eine möglichst neutrale und moderne optische Gestaltung zu wählen, die für  möglichst viele Menschen ansprechend ist. Mit einem weißen Wandanstrich ist man immer auf der sicheren Seite, denn nicht jedem gefallen grelle Farbtöne oder auffällige Tapeten.
Der erste Eindruck zählt, so können nicht nur die Innenräume gestrichen werden, auch der Fassade kann ein neuer Anstrich verleiht werden.
Für die meisten wahrscheinlich ganz selbstverständlich, aber wegen der großen Bedeutung und Einfachheit dennoch zu erwähnen: bei einer Besichtigung sollte auf Sauberkeit und Ordnung geachtet werden, um das Gesamtbild positiv zu unterstreichen.

Auch ein gepflegter Garten kann maßgeblich zum Gesamteindruck beitragen, achten Sie daher auf einen gepflegten Rasen und eine frisch geschnittene Hecke. Auch Gartenhäuser, ein Pool oder Badeteich sind gern gesehen.
Beim Bodenbelag sollte auf hochwertige Materialien geachtet werden. Ein alter Teppichboden ist weniger ansprechend als ein schöner Parkettboden. Noch dazu ist dieser langlebiger, weil er bei entsprechender Qualität immer wieder neu abgeschliffen werden kann.

Kürzlich erfolgte Renovierungen wirken bei der Kaufpreisfindung wertsteigernd. So kann sich eine neue Küche mit modernen Geräten oder die Sanierung des Badezimmers durchaus auszahlen. Jeder Quadratmeter zählt, daher sind auch Ausbauten anzuraten, wenn sie zum Beispiel eine ungenutzte Dachfläche haben. Bei genügend Platz, können Sie auch den Anbau einer Garage in Betracht ziehen. Auch für luxuriöse Ausstattung wie etwa eine Sauna oder einen Fitnessraum wird gerne mehr gezahlt.

Es ist zu empfehlen, vor allem bei kostenintensiveren Maßnahmen zuerst Kostenvoranschläge einzuholen und sich von einem Fachmann beraten zu lassen, ob die gewünschte Wertsteigerung auch erzielt werden kann.

Gesundheitliche Maßnahmen

Wasserqualität

Um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten, ist es ratsam, diese regelmäßig zu testen. Gründe für eine schlechte Wasserqualität können zum Beispiel ein Bakterienbefall bei Kalk im Sieb oder verunreinigte Leitungen bei langem Nichtgebrauch sein. Solche Probleme sollten umgehend behoben werden.

Feuchtigkeitsschäden

Schimmel gefährdet zum einen die Bausubstanz, aber auch Ihre Gesundheit in erheblichem Maße. Durch die Sporen können Allergien entstehen oder bestehende Krankheiten verschlimmert werden. Er versteckt sich oft an Orten, die nur schlecht einsehbar sind, daher kann es ratsam sein, einen vorsorglichen Schimmeltest durchzuführen. Ursachen sind häufig bauliche Mängel, die zu Keller- oder Mauerfeuchte führen, aber auch defekte Dächer oder undichte Anschlüsse können zu Schimmelbildung führen.

Zukunftsorientierte Maßnahmen

Sicherheit

Ein sicheres Zuhause ist nicht nur in Ihrem Interesse, sondern auch in dem jedes potenziellen zukünftigen Käufers. Der Wechsel auf einbruchsichere Türen und Fenster, sowie eine Alarmanlage lohnt sich also auch im Hinblick auf einen Verkauf. In einigen Bundesländern gibt es staatliche Zuschüsse für solche Maßnahmen, die sich aber je nach Bundesland unterschiedlich gestalten.

Barrierefreiheit

Sowohl im eigenen Interesse als auch in Anbetracht eines Verkaufs an eine Person im gehobenen Alter kann eine barrierefreie Gestaltung des Wohnraums sinnvoll sein und mitunter den Ausschlag für den Verkauf geben. Dabei sollte auf breite Türen und schwellenfreie Zugänge zu allen Räumen geachtet werden. Auch der Einbau eines Aufzugs kann eine gute Idee sein und auch im Bad kann Rücksicht genommen werden und etwa bodentiefe breitere Dusche gewählt werden.

Thermische Sanierung

Beim Verkauf von Immobilien ist von Gesetzes wegen verpflichtend einen Energieausweis vorzulegen. Die Energiekosten bilden einen großen Teil der Betriebskosten und der Käufer sich nur so ein Bild davon machen kann, welche Kosten auf ihn zukommen. Ein energieeffizientes Gebäude ist also verkaufsfördernd, weil man einerseits umweltfreundlicher lebt und andererseits wesentlich an Kosten wie etwa Heizkosten spart. Eine umweltfreundliche Heizanlage, eine Photovoltaikanlage, die Dämmung der Fassade oder neue Fenster lohnen sich daher auch finanziell.

Beachtenswert sind in diesem Bereich staatliche Förderungen für die Sanierung von Gebäuden, die über 20 Jahre alt sind, vergeben werden. Diese werden vor allem für Dämmungen und den Austausch von Fenstern bzw. Außentüren gewährt und betragen derzeit zwischen 2000€ und 6000€.

Fazit
Sanierungen unterschiedlicher Art und Aufwandes, seien es rein optische oder solche, die Ihrem Zuhause zu mehr Sicherheit verhelfen, wirken sich alle positiv auf den Kaufpreis aus. Letztendlich liegt es an Ihnen zu beurteilen, ob sich der Aufwand für Sie im Hinblick auf die Wertsteigerung lohnt.

So steigern Sie Ihren Immobilienwert

RuhestandPlus Magazin
23. November 2022
Um im Verkaufsfall einen möglichst hohen Kaufpreis zu erzielen, ist es ratsam, sich schon früh mit möglichen wertsteigernden Maßnahmen auseinanderzusetzen und diese immer im Hinterkopf zu behalten. Es gibt natürlich unveränderliche Faktoren, wie etwa die Lage, auf andere hat man sehr wohl Einfluss und das sollte man sich zu Nutze machen.

Optische Maßnahmen

Im Hinblick auf einen späteren Verkauf ist es ratsam, eine möglichst neutrale und moderne optische Gestaltung zu wählen, die für  möglichst viele Menschen ansprechend ist. Mit einem weißen Wandanstrich ist man immer auf der sicheren Seite, denn nicht jedem gefallen grelle Farbtöne oder auffällige Tapeten.

Der erste Eindruck zählt, so können nicht nur die Innenräume gestrichen werden, auch der Fassade kann ein neuer Anstrich verleiht werden.

Für die meisten wahrscheinlich ganz selbstverständlich, aber wegen der großen Bedeutung und Einfachheit dennoch zu erwähnen: bei einer Besichtigung sollte auf Sauberkeit und Ordnung geachtet werden, um das Gesamtbild positiv zu unterstreichen.

Auch ein gepflegter Garten kann maßgeblich zum Gesamteindruck beitragen, achten Sie daher auf einen gepflegten Rasen und eine frisch geschnittene Hecke. Auch Gartenhäuser, ein Pool oder Badeteich sind gern gesehen.

Beim Bodenbelag sollte auf hochwertige Materialien geachtet werden. Ein alter Teppichboden ist weniger ansprechend als ein schöner Parkettboden. Noch dazu ist dieser langlebiger, weil er bei entsprechender Qualität immer wieder neu abgeschliffen werden kann.

Kürzlich erfolgte Renovierungen wirken bei der Kaufpreisfindung wertsteigernd. So kann sich eine neue Küche mit modernen Geräten oder die Sanierung des Badezimmers durchaus auszahlen.

Jeder Quadratmeter zählt, daher sind auch Ausbauten anzuraten, wenn sie zum Beispiel eine ungenutzte Dachfläche haben. Bei genügend Platz, können Sie auch den Anbau einer Garage in Betracht ziehen. Auch für luxuriöse Ausstattung wie etwa eine Sauna oder einen Fitnessraum wird gerne mehr gezahlt.

Es ist zu empfehlen, vor allem bei kostenintensiveren Maßnahmen zuerst Kostenvoranschläge einzuholen und sich von einem Fachmann beraten zu lassen, ob die gewünschte Wertsteigerung auch erzielt werden kann.

Gesundheitliche Maßnahmen

Wasserqualität
Um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten, ist es ratsam, diese regelmäßig zu testen. Gründe für eine schlechte Wasserqualität können zum Beispiel ein Bakterienbefall bei Kalk im Sieb oder verunreinigte Leitungen bei langem Nichtgebrauch sein. Solche Probleme sollten umgehend behoben werden.


Feuchtigkeitsschäden
Schimmel gefährdet zum einen die Bausubstanz, aber auch Ihre Gesundheit in erheblichem Maße. Durch die Sporen können Allergien entstehen oder bestehende Krankheiten verschlimmert werden. Er versteckt sich oft an Orten, die nur schlecht einsehbar sind, daher kann es ratsam sein, einen vorsorglichen Schimmeltest durchzuführen. Ursachen sind häufig bauliche Mängel, die zu Keller- oder Mauerfeuchte führen, aber auch defekte Dächer oder undichte Anschlüsse können zu Schimmelbildung führen.

Zukunftsorientierte Maßnahmen

Sicherheit
Ein sicheres Zuhause ist nicht nur in Ihrem Interesse, sondern auch in dem jedes potenziellen zukünftigen Käufers. Der Wechsel auf einbruchsichere Türen und Fenster, sowie eine Alarmanlage lohnt sich also auch im Hinblick auf einen Verkauf.
In einigen Bundesländern gibt es staatliche Zuschüsse für solche Maßnahmen, die sich aber je nach Bundesland unterschiedlich gestalten.

Barrierefreiheit
Sowohl im eigenen Interesse als auch in Anbetracht eines Verkaufs an eine Person im gehobenen Alter kann eine barrierefreie Gestaltung des Wohnraums sinnvoll sein und mitunter den Ausschlag für den Verkauf geben. Dabei sollte auf breite Türen und schwellenfreie Zugänge zu allen Räumen geachtet werden. Auch der Einbau eines Aufzugs kann eine gute Idee sein und auch im Bad kann Rücksicht genommen werden und etwa bodentiefe breitere Dusche gewählt werden.

Thermische Sanierung
Beim Verkauf von Immobilien ist von Gesetzes wegen verpflichtend einen Energieausweis vorzulegen. Die Energiekosten bilden einen großen Teil der Betriebskosten und der Käufer sich nur so ein Bild davon machen kann, welche Kosten auf ihn zukommen. Ein energieeffizientes Gebäude ist also verkaufsfördernd, weil man einerseits umweltfreundlicher lebt und andererseits wesentlich an Kosten wie etwa Heizkosten spart. Eine umweltfreundliche Heizanlage, eine Photovoltaikanlage, die Dämmung der Fassade oder neue Fenster lohnen sich daher auch finanziell.
Beachtenswert sind in diesem Bereich staatliche Förderungen für die Sanierung von Gebäuden, die über 20 Jahre alt sind, vergeben werden. Diese werden vor allem für Dämmungen und den Austausch von Fenstern bzw. Außentüren gewährt und betragen derzeit zwischen 2000€ und 6000€.

Fazit

Sanierungen unterschiedlicher Art und Aufwandes, seien es rein optische oder solche, die Ihrem Zuhause zu mehr Sicherheit verhelfen, wirken sich alle positiv auf den Kaufpreis aus. Letztendlich liegt es an Ihnen zu beurteilen, ob sich der Aufwand für Sie im Hinblick auf die Wertsteigerung lohnt.

Wir teilen gerne Neues!

Tragen Sie sich in unseren Online-Ratgeber rund um finanzielle Freiheit im Alter ein.

Wir teilen gerne Neues!

Tragen Sie sich in unseren Online-Ratgeber rund um finanzielle Freiheit im Alter ein.